Rundreise Caprivi-Zipfel

Die Sambesi Region in Namibia

Namibia Rundreise am Caprivi-Zipfel

Die wasserreichste Region Namibias, Elefantenherden und der Sambesi Fluss


Der Caprivi-Zipfel (die Sambesi-Region) ist ein Paradies für Naturliebhaber und Tierbeobachter, mit einer üppigen Vegetation, die durch den mächtigen Sambesi Fluss und seine zahlreichen Nebenflüsse genährt wird. Die National- und Naturparks der Region, darunter der Bwabwata Nationalpark, der Mudumu Nationalpark und der Nkasa Rupara Nationalpark, bieten einzigartige Gelegenheiten, die afrikanische Tierwelt in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben.

Bei Ihrer Rundreise an den Caprivi-Zipfel werden Sie auf vielfältige Weise die Tierwelt erkunden können - ob auf Pirschfahrten, Wanderungen oder Bootstouren, die Tierbeobachtungen bieten, die Ihr Herz schneller schlagen lassen. Beobachten Sie Elefanten, die sich in den Wasserstellen suhlen, Büffel, die in den offenen Savannen grasen, und Flusspferde, die in den Flüssen des Caprivi-Zipfels tummeln. Löwen, Leoparden und eine Vielzahl von Huftieren wie Zebras und Gnus sind hier ebenfalls in großer Zahl zu finden.

Der Caprivi-Zipfel bietet ein reiches kulturelles Erlebnis, da die Region Heimat verschiedener ethnischer Gruppen ist, darunter die Lozi, Subiya und Mafwe. Hier können Sie während Ihrer Rundreise einen Einblick in ihr traditionelles Leben erhalten und vielleicht sogar bei traditionellen Tänzen und Feierlichkeiten teilnehmen.

Hier geht es zum Namibia Reiseplaner

Namibia Image Cover
Namibia Rundreise

Highlight Caprivi-Zipfel

Erleben Sie eine 25-tägige Traumreise durch Namibia und Botswana, die Sie von den ruhigen Aussichten in Klein-Windhoek über die rote Wüste der Kala... mehr lesen

Start

Windhoek

Ende

Caprivi-Zipfel

Dauer

25 Tage / 24 Nächte

Highlights

Caprivizipfel, Damaraland, Erongo Gebirge

Reise erkunden

Wie ist das Wetter am Caprivi-Zipfel, Namibia?

Für eine Namibia Rundreise an den Caprivi-Zipfel eignen sich die Monate April bis November am besten

Januar

22°C/30°C

Niederschlag 363mm

Februar

22°C/30°C

Niederschlag 286mm

März

21°C/30°C

Niederschlag 182mm

April

19°C/30°C

Niederschlag 48mm

Beste Reisezeit

Mai

17°C/29°C

Niederschlag 3mm

Beste Reisezeit

Juni

14°C/27°C

Niederschlag 2mm

Beste Reisezeit

Juli

13°C/27°C

Niederschlag 1mm

Beste Reisezeit

August

16°C/31°C

Niederschlag 1mm

Beste Reisezeit

September

21°C/36°C

Niederschlag 1mm

Beste Reisezeit

Oktober

25°C/37°C

Niederschlag 17mm

Beste Reisezeit

November

25°C/35°C

Niederschlag 118mm

Gute Reisezeit

Dezember

24°C/31°C

Niederschlag 336mm

Highlights am Caprivi-Zipfel

Als Spezialist für Namibia Rundreisen an den Caprivi-Zipfel haben wir die besten Reisetipps für Sie parat.

Nkasa Rupara

Dieser Nationalpark ist ein kleines Delta mitten im sonst eher trockenen Namibia.

Wildtiere

Elefanten, Büffel, Flusspferde, Leoparden, Löwen und verschiedenste Antilopenarten

Sambesi Fluss

Wunderschöne Flussgebiete, kleine Dörfer und eine beeindruckende Tierwelt

Der Sambesi Fluss - beliebtes Ziel auf einer Namibia Rundreise am Caprivi-Zipfel

Der Sambesi Fluss

The Zambezi River


Der Sambesi Fluss ist nach dem Nil, dem Kongo und Niger mit 2574 km der viertlängste Fluss in Afrika. Er fließt durch das nordöstlichste Ende des Caprivizipfels entlang der Grenze zwischen Namibia und Sambia. Die völlig unregulierten, frei fliessenden Nebenflüsse des Sambesi treten in guten Regenjahren über ihre Ufer und schaffen paradiesische Wasserwelten.

Mit wunderschönen Flussgebieten, kleinen Dörfern und einer beeindruckenden Tierwelt bietet der Sambesi Fluss einen hervorragenden Start- oder Endpunkt für Ihre Rundreise durch Namibia.

Nkasa Rupara Nationalpark

Auf einer Rundreise am Caprivi-Zipfel das schönste Feuchtgebiet Namibias erkunden.

Reich an Wildtieren wie Elefanten, Büffel, Flusspferden, Leoparden, Löwen, Wasserkanälen, Feuchtgebieten und unzähligen Vogelarten bietet der Nkasa Rupara Nationalpark ein unberührtes Stück Paradies mitten im sonst trockenen Namibia.

Individuelle Rundreise am Caprivi-Zipfel

Die Sambesi Region individuell erkunden


Jede Rundreise an den Caprivi-Zipfel ist einzigartig, jede Erfahrung individuell.

Mit über 35 Jahren Erfahrung als Namibia-Spazialist bieten wir Ihnen unsere Expertise bei der Gestaltung Ihrer individuellen Rundreise durch den Caprivi-Zipfel, unabhängig davon, ob Sie alleine, mit der Familie oder einer Gruppe reisen möchten.

Unser online Reiseplaner ermöglicht es Ihnen, uns Ihre Vorstellungen und Wünsche mitzuteilen, welche speziellen Orte im Caprivi-Zipfel (der Sambesi-Region) Sie erkunden möchten und welche Abenteuer Sie auf Ihrer Rundreise erleben möchten. Ob es sich um eine Wanderung durch den Nkasa Rupara Nationalpark, einem Besuch der beeindruckenden Sambesi Flusslandschaften oder einer Entdeckungstour durch den reichen Tier- und Vogellebensraum des Caprivi-Zipfels handelt - wir können Ihre Rundreise an Ihre speziellen Interessen anpassen.

Unsere Reisespezialisten erstellen Ihnen innerhalb weniger Tage ein individuelles Angebot für Ihre Rundreise durch den Caprivi-Zipfel, basierend auf Ihren Vorlieben und Wünschen - natürlich vollkommen kostenfrei.

Hier geht es zum Reiseplaner

Das Tierreich im Caprivi-Zipfel


Die Regenzeit zwischen Dezember und März sowie die vier Flüsse Kwando, Linyanti, Chobe und der Sambesi sorgen darfür, dass der Caprivi-Zipfel (die Sambesi-Region) die wasserreichste Region des Landes ist. Viele Tierarten zieht es zu den Wasserstellen quer durch die Region und bilden mit der üppigen Flora um die Flüsse herum für ein faszinierendes Naturbild.

Auf einer Rundreise durch den Caprivi-Zipfel werden Sie nicht nur Elefantenherden zu Gesicht bekommen.

Wilde Leoparden auf einer Rundreise am Caprivi-Zipfel, Namibia

Wissenswertes

Namibia Rundreise an den Caprivi-Zipfel / Namibia Rundreise in die Sambesi Region


Was ist der Caprivi-Zipfel / die Sambesi-Region?
Beides bezeichnet ein und die gleiche Region in Namibia. Es handelt sich um eine Namensänderung aus dem Jahre 2014.

Die Sambesi-Region (ehemals Caprivi-Zipfel) ist eine zipfelförmige Ausbuchtung im Nordosten des Staatsgebiets von Namibia. Mit einer Länge von circa 400 Kilometern und an der engsten Stelle nur 32 Kilometer breit, erweitert der Zipfel das ansonsten beinahe rechteckige Namibia. Die Sambesi-Region grenzt direkt an 4 Länder: Sambia, Angola, Botswana und Simbabwe. Mit etwas unter 30.000 Einwohnern ist Katima Mulilo zwar die einzige große Stadt im Caprivi-Zipfel (Sambesi-Region), aber der Zipfel ist dennoch dicht besiedelt in vielen kleinen Dörfern, welche bevorzugt an den ganzjährig wasserführenden Flüssen Kwando, Linyanti, Chobe und letztlich dem Sambesi Fluss liegen.

Kann man im Caprivi-Zipfel Urlaub / eine Rundreise machen?
Der Caprivi-Zipfel (seit 2014 auch Sambesi Region) ist wegen den ganzjährig wasserführenden Flüssen und der starken Regenzeit zwischen Dezember und März eine wunderbar lebendige Region mit sehr dichter Vegetation im ansonsten sehr trockenen Land Namibia. Entlang der Flüsse Kwando, Linyanti, Chobe und Sambesi stehen Wälder und Sümpfe. Neben wildlebenden Tieren wie Löwen, Zebras, Flusspferde, Leoparden, Elefanten, Krokodile, Antilopenarten und Büffel gibt es im Caprivi-Zipfel (Sambesi-Region) fünf Natur- und Wildschutzgebiete: den Nkasa Lupala-Nationalpark, den Mudumu Game Park, den Mahangu Nationalpark, den Bwabwata National Park und den Khaudom Game Park. In den Naturparks werden viele Freizeitbeschäftigungen und Aktivitäten angeboten, die Ihre Rundreise durch den Caprivi-Zipfel auch neben der einmaligen Landschaft und den Wildtierherden interessant gestalten. So kann man etwa im Nkasa Lupala Park neben Wildtierbeobachtungen auch Buschwanderungen, Angel- und Bootstouren mit Einheimischen erleben. Den Caprivi-Zipfel (die Sambesi-Region) als solches kann man seit der Fertigstellung des Highways B8 und C49 ohne Schwierigkeiten bis zur Distrikthauptstadt Katima Mulilo durchqueren. Dennoch empfehlen wir selbstfahrern ein Allrad-Fahrzeug zu verwenden, da die Erkundung der Region und vor allem der Naturparks das Fahrzeug oft abseits der Straßen führt.

Der Caprivi-Zipfel ist eine herrlich lebendige Region und ein hervorragender Start- oder Endpunkt auf Ihrer Rundreise durch Namibia.

Kann man eine Rundreise im Caprivi-Zipfel (Sambesi-Region) während der Regenzeit machen?
Schlechte Idee! Der Caprivi-Zipfel ist für eine sehr starke Regenzeit im Dezember, Januar, Februar und März bekannt. Unmengen Regentage erschweren nicht nur die Stimmung, sondern lassen auch die Flüsse Kwando, Linyanti, Chobe und Sambesi stark über die Ufer treten. Mitunter regnet es so stark, dass riesige Gebiete vollkommen überflutet werden. Die Feuchtgebiete können so groß werden, dass selbst mit einem Allrad-Geländewagen kein Vorankommen mehr möglich ist. Für Ihre Namibia Rundreise in den Caprivi-Zipfel empfehlen wir Ihnen in der Trockenzeit zwischen April und Oktober/November zu reisen.

Welche Tiere leben im Caprivi-Zipfel / der Sambesi-Region?
Viele Regentage in der Regenzeit zwischen Dezember und März sorgen dafür, dass der Caprivi-Zipfel (die Sambesi-Region) die wasserreichste Region des Landes ist. Nirgendwo in Namibia ist es so schön fruchtbar und grün wie hier. Viele Tierarten fühlen sich hier wohl und können auf einer Rundreise durch den Caprivi-Zipfel beobachtet werden. Dazu zählen neben gewaltigen Elefanten- und Antilopenherden auch Flusspferde, Krokodile, Büffel und über 400 verschiedene Vogelarten. Der Caprivi-Streifen ist eine herrlich lebendige Region Namibias und bietet alles, was Sie auf einer Rundreise erleben möchten.

Welche Völker, Stämme oder ethnische Gruppen leben im Caprivi-Zipfel?+

Der Caprivi-Zipfel ist Heimat verschiedener ethnischer Gruppen, die das kulturelle Erbe dieser Region stark prägen. Ihre Traditionen, Sprachen und Lebensweisen bilden einen wichtigen Teil des Erlebnisses, das Reisende auf einer Rundreise durch die Sambesi-Region erwarten können.

Die Lozi / Barotse
Einer der dominierenden Stämme in der Caprivi-Region sind die Lozi, auch bekannt als Barotse. Sie sind vor allem im Osten des Caprivi-Zipfels zu finden und sind bekannt für Ihre königliche Barotse Monarchie. Ihre traditionellen Feste, bekannt als Kuomboka, ziehen jedes Jahr zahlreiche Besucher an und sind ein Highlight jeder Rundreise in dieser Region. Das Fest markiert den Übergang von der Regen- zur Trockenzeit, wenn die königliche Familie Ihre Residenz auf höher gelegenem Land bezieht, um den Fluten des Sambesi zu entkommen.

Die Subiya
Die Subiya sind eine weitere bedeutende ethnische Gruppe im Caprivi-Zipfel. Sie sind bekannt für Ihre Bootsbau- und Fischereitraditionen, die eng mit dem Leben am Sambesi Fluss verknüpft sind. Ein Besuch in einem Subiya-Dorf kann Einblicke in Ihr traditionelles Leben bieten und die Möglichkeit, Ihre handgefertigten Boote und Fischfangmethoden zu sehen.

Die Mafwe
Die Mafwe sind eine ethnische Gruppe, die im Caprivi-Zipfel lebt. Sie sind vor allem im Westen der Region zu finden und sind bekannt für ihre Landwirtschaft und Viehzucht. Ihre traditionellen Tänze und Musik sind ein faszinierender Aspekt Ihrer Kultur und ein wahrer Genuss für Rundreisende.

die-Namibia-Rundreise.de


Cookies


Um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten speichern wir Daten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Alle Cookies akzeptieren Cookies ablehnen